Der Steckbrief von Patrick

Seit dem 15.11.2013 ist das Hotel Keßler-Meyer mein berufliches Zuhause. Angestellt bin ich als Restaurantleiter.

Ob ich schon immer Kellner sein wollte:

Nein, ich habe den Beruf durch einen Aushilfsjob als Spüler kennengelernt. Weil ich Spaß daran empfunden habe, habe ich mich dann entschieden, eine Ausbildung in der Gastronomie zu machen.

Meine Aufgabenbereiche:

Wenn ich im Hotel ankomme, kontrolliere ich erstmal das Restaurant auf Sauberkeit. Dann helfe ich beim Eindecken, teile Aufgaben zu, mache Bestellungen und aktualisiere die Karte. Auch die Kasse muss aktualisiert werden. Ich probiere die Speisen und bereite die Weine vor, die das Menü am Abend begleiten. Wenn es abends los geht, begrüße ich die Gäste und geleite sie zum Tisch. Unterhaltungen mit den Gästen gehören auch zu meinen Aufgaben.

Was ich an meinem Beruf liebe:

Der ständige Gästekontakt und den Gästen einen schönen Abend zu bereiten. Wenn man das Restaurant mit einem Lächeln verlässt und gerne wieder zurückkehrt, habe ich einen guten Job gemacht.

Mein Werdegang:

Gelernt habe ich in einem 3 Sterne Superior Haus in der Eifel. Von dort habe ich vor allem mitgenommen, dass der erste Eindruck zählt. Der richtige Umgangston und das richtige Auftreten sind als Kellner genauso wichtig wie Fachwissen.

Was die Mosel für mich besonders macht:

Die wunderschöne Weinlandschaft und die guten Weine machen die Mosel einzigartig. Das regionale Essen kommt noch dazu.

Was das Hotel für mich besonders macht:

Hier wird sich überall herzlichst um den Gast gekümmert. Wir wollen dem Gast vermitteln, dass er etwas Besonderes ist.

Der Lieblingswein der Gäste:

Unser Riesling wird besonders gerne getrunken, er ist sehr fruchtig mit leichter Säure. Aber auch ein Elbling im Sommer auf der Terrasse kann der Seele richtig guttun.

Mein Lieblingswein:

Ich persönlich trinke gerne halbtrockene fruchtige Weißweine.

Die Eigenheiten der Gäste

Viele der Gäste sind offen und stellen gerne Fragen, andere dagegen sind auch anfangs eher zurückhaltend. Wenn man auf die Gäste zugeht und fragt, ob man behilflich sein kann, ist das meistens ganz schnell verflogen.

Team

Kevin

Unser Sous Chef stellt sich vor.

Team

Jessica

Unsere stellvertretende Reservierungsleitung stellt sich vor.

Team

Familie Meyer

Wir, Familie Meyer, stellen uns vor.

Team

Karin

unsere Kosmetikerin und Wellnesstherapeutin stellt sich vor.

Check-In
23
Mär
Check-Out
25
Mär
Gäste
2
Nächte
2