Sehenswürdigkeiten Mosel

Historische und kulturelle Besonderheiten der schönsten Naturlandschaft Deutschlands

Die Sehenswürdigkeiten entlang der Mosel sind zahlreich, denn die Mosel an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit. Die Moselschleife zieht jedes Jahr unzählige Besucher an. Vom Calmont, der sich fast 400 Meter über dem Fluss erhebt, hat man einen wunderbaren Blick auf die Schleife. Egal ob auf dem Fahrrad, zu Fuß oder auf einem Schiff, bei uns werden Sie viel entdecken.

Flussverlauf & Landschaft der Mosel

Die Mosel ist 544 Kilometer lang und entspringt in Frankreich. Der Verlauf des Flusses führt ihn durch Frankreich, Luxemburg bis nach Deutschland, wo er dann auf 59 Metern über Null am Deutschen Eck bei Koblenz in den Rhein mündet. Das Hotel Keßler-Meyer liegt in Cochem ungefähr in der Mitte des Moselgebietes, einer der schönsten Natur- und Kulturlandschaften Deutschlands.
Die Obermosel ist der Teil der Mosel, der vom deutsch-französisch-luxemburgischen Dreiländereck bis zur Saareinmündung bei Trier verläuft. In diesem etwa 45 Kilometer langen Abschnitt beginnt die deutsche Weinbauregion „Mosel“.
Als Mittelmosel wird der ungefähr 120 Kilometer lange Verlauf des Flusses Mosel zwischen Trier und Reil bezeichnet. Dieser Teil der Mosel entspricht dem Weinbaugebiet Bernkastel und ist geprägt von den Steillagen der Rieslinganbaugebiete. Die Mäander und Schleifen des Flusses zwischen Hunsrück und Eifel verleihen ihm hier den Charme, der eine Moseldampferfahrt zu einem Erlebnis macht. Die Mittelmosel wurde schon in der Antike als Weinbaugebiet genutzt und der Fluss als Transportweg.
Als Untermosel wird der knapp 100 Kilometer lange Abschnitt zwischen Reil und der Mündung der Mosel in den Rhein, wo der Verlauf des Flusses sein Ende findet, am Deutschen Eck in Koblenz bezeichnet. Die Untermosel heißt auch „Terrassenmosel“. Grund hierfür sind die terrassierten Weinberge, die so wegen des zumeist engeren und steileren Tals im Vergleich zu Mittel- und Untermosel angelegt wurden.
Aber nicht nur wegen der Weinberge ist die Mosel eine der schönsten Naturlandschaften Deutschlands. Wälder, Täler und Naturschutzgebiete wie der Eltzer Wald sind ein wahres Paradies für alle Naturliebhaber. Ob auf dem Fahrrad, zu Fuß oder auf dem Schiff, die Landschaft der Mosel ist eine 544 Kilometerlange Sehenswürdigkeit.
Mitten in dieser faszinierenden und schönen Region liegt das Hotel Keßler-Meyer. Nutzen Sie diese Wohlfühloase als Ausgangspunkt zur Erkundung des Verlaufes der Mosel.

Sehenswürdigkeiten

Burgen an der Mosel

Mehr Infos zu Burgen an der Mosel

Auf den Spuren der Römer

Viele der bekannten Sehenswürdigkeiten der Mosel sind Überbleibsel der Kelten und Römer, die vor langer Zeit im Moseltal zu Hause waren. An der Mosel gibt es die höchste Dichte römischer Funde aus dem dritten und vierten Jahrhundert. Viele bekannte Römerbauten wie die Porta Nigra befinden sich in Trier. Aber auch das Römergrab in Nehren oder die keltisch-römische Tempelanlage auf dem Martberg, die Teil eines archäologischen Parks ist, gehören zu Sehenswürdigkeiten, die Römerfans interessieren könnten.

Mosel: Das Land der Burgen

Die Mosel ist ein wahres Paradies für alle, die sich gerne in vergangene Zeiten entführen lassen. Die lange Geschichte der Mosel erzählt nicht nur von Kelten und Römern, sondern auch von Burgherren, Rittern und Kriegen. Zahlreiche Burgen, Festungen und Schlösser sowie verwunschene Ruinen zieren die Mosel. Besonders das Wahrzeichen unserer Stadt, die Reichsburg Cochem ist eine beliebte Sehenswürdigkeit der Region. Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Burg erhebt sich mehr als 100 Meter oberhalb der Stadt Cochem auf dem Reichsberg. Vom Hotel Keßler-Meyer haben Sie einen direkten Ausblick auf die Burg und natürlich auf die Mosel selbst. Bekannt ist auch die Burg Eltz, die mehr einem Märchenschloss ähnelt als einer Festung. Seit ihrer Erbauung ist sie im Besitz der selben Familie. Die original Einrichtung aus verschiedenen Jahrhunderten lädt zum Staunen ein und auf den spannenden Führungen durch die Räumlichkeiten erfahren Sie mehr über die Geschichte der Burg Eltz. Auch die Umgebung der Burg ist sehenswert. Die Burg Eltz wurde auf einem Berg erbaut, der mitten in einem Tal liegt, das über die Jahre vom Eltzer Wald erobert wurde. Das heutige Naturschutzgebiet ist voller seltener Pflanzen und Tiere. Weitere Burgen wie die Burg Pyrmont gehören zu den bekannten Sehenswürdigkeiten der Mosel.

Die Städte der Mosel

Ein sehr beliebtes Ziel ist das Städtchen Bernkastel mit den verträumten Fachwerkhäusern und verwinkelten Gässchen. Viele Moseldampfer machen hier Halt und die historische Altstadt lädt zum Erkunden ein. Der mittelalterliche Marktplatz ist ein Kleinod, welches das berühmte Spitzhäuschen beherbergt, das älteste Fachwerkhaus an der Mittelmosel.
Ein Muss für die meisten unserer Gäste ist außerdem Trier, wo sich viele der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Mosel befinden. Zu sehen gibt es Einiges in der alten Römerstadt wie zum Beispiel die Liebfrauenkirche, die älteste gotische Kirche Deutschlands, den Hauptmarkt mit seinen Fachwerkhäusern oder die weltberühmte Porta Nigra, nur eine der vielen Weltkulturerbe Stätten der Stadt. Bekannt ist auch die Konstantinbasilika in Trier vom Anfang des 4. Jahrhunderts, in der sich der größte aus der Antike noch erhalten Raum befindet. Als Thronsaal von Kaiser Konstantin gebaut, war sie mit Marmor ausgekleidet und mit zahlreichen marmornen Statuen versehen und verziert.
Eine weitere bekannte Stadt und ein beliebtes Ausflugsziel unserer Cochemer Urlaubsgäste ist Koblenz am deutschen Eck, wo Rhein und Mosel sich treffen. Ob mit Bahn oder Auto, Koblenz ist schnell erreicht und bietet spannende Sehenswürdigkeit. Wer ein wenig mehr Zeit einplant, kann auch eine Schiffsfahrt nach Koblenz machen. Koblenz romantische Innenstadt lädt zum Spazieren ein. Mit der Koblenzer Seilbahn erreichen Sie die Festung Ehrenbreitstein. Die zweitgrößte erhaltene Festung Europas ist natürlich auch eine bekannte Sehenswürdigkeit unserer Region. Aber Koblenz hat noch viel mehr zu bieten: Ob das Kurfürstliche Schloss, die Terassengärten, der Jesuitenplatz oder eine der zahlreichen Kirchen der Stadt, ein Tag in Koblenz wird nicht langweilig.
Selbst Luxemburg können Sie von Cochem aus besuchen. Zwar gehört Luxemburg natürlich nicht mehr zu unserer Region, aber die Hauptstadt des gleichnamigen Großherzogtums ist eine Sehenswürdigkeit, die man sich eigentlich nicht entgehen lassen kann. Die interkulturelle Stadt steckt voller Leben: Hier kommen Menschen zahlreicher Nationen zusammen und verleihen Luxemburg so ein ganz eigenes und besonderes Ambiente. Es reihen sich Museen, schöne Cafés, Theater und faszinierende Bauwerke aus verschiedenen Zeitaltern aneinander. Parks, pittoreske Plätze und romantische Gässchen bieten zahlreiche Fotomotive. Bekannt sind vor allem die Kasematten, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Als Kasematten bezeichnet man die längste unterirdische Festungsanlage der Welt. Luxemburg bietet weitere Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, den Großherzoglichen Palast und bekannte Museen wie das Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean, das Mudam.
Um aber wieder auf die Sehenswürdigkeiten bzw. sehenswerten Städte der Mosel zurückzukommen, schlagen wir Ihnen vor, auch kleine Orte wie Beilstein und Enkirch zu besuchen. Kleine Ortschaften und Weindörfer gibt es viele an der Mosel, ob bekannt oder unbekannt, alle haben ihren ganz persönlichen Charme. Enkirch lädt mit seinen romantischen Gassen dazu ein, entspannt zu spazieren und bezaubernde Fotos zu machen. Beilstein wird als das Dornröschen der Mosel bezeichnet und liegt eingebettet zwischen zwei Bachläufen. Die kleine Ortschaft entführt Sie mit ihren alten Häusschen in längst vergangene Zeiten. Nur etwa 140 Einwohner leben hier.

Kultur als Sehenswürdigkeit

Besonders ist die Moselregion auch wegen ihrer kulturellen Vielfalt. Zahlreiche Feste und kulturelle Angebote ziehen jährlich viele Besucher an. Das Mosel Musikfestival und die verschiedenen Stadt- beziehungsweise Weinfeste unserer Ortschaften laden zum geselligen Beisammensein und ausgelassenem Feiern ein. Auf wöchentlichen Bauernmärkten oder Antik- und Mittelaltermärkten gibt es viel zu entdecken und Sie werden sicher das ein oder andere Souvenir entdecken, das Sie mit nach Hause nehmen möchten. In der Vulkaneifel ist die Krimitour zu den Tatorten und Schauplätzen der vielen Eifelkrimis sehr beliebt und alle zwei Jahre findet im Spätsommer auch ein Krimifestival statt. Nicht zu vergessen sind natürlich die zahlreichen interessanten Museen, die man nicht nur in Cochem, sondern auch in Trier, Koblenz und vielen weiteren Städten besuchen kann. Zur Kultur der Mosel gehört selbstverständlich auch der Wein, weshalb viele unserer Gäste sich in ihrem Moselurlaub auf eine Weinwanderung begeben, um die malerischen Weinberge kennen zu lernen und bei einer Weinprobe unsere Weine zu verköstigen.

Vom Hotel Keßler-Meyer aus sind all diese und noch viele weitere Sehenswürdigkeiten entlang der Mosel zu entdecken. Erforschen Sie die Umgebung, während wir, die Familie Keßler Meyer, uns um Ihr leibliches und seelisches Wohl kümmern.

Hotel Keßler-Meyer

Well & Wine

Erleben Sie unsere Well & Wine Angebote.

Hotel Keßler-Meyer

Unsere Zimmer

Ein Einblick in unsere Zimmer im Hotel Keßler Meyer

Hotel Keßler-Meyer

Kontaktformular

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Check-In
23
Mär
Check-Out
25
Mär
Gäste
2
Nächte
2