Das Dampfbad

Das Dampfbad gab es schon zu Zeiten der Römer. Es ist ein Bestandteil der türkischen bzw. arabischen Badekultur und wird heute auch in den Saunalandschaften von vielen Wellnesshotels als Alternative zu der klassischen Finnischen Sauna angeboten.

Das Dampfbad ist eine Variante der Sauna, die im Vergleich zu anderen Saunaarten niedrigere Temperaturen aufweist. Dazu ist die Luftfeuchtigkeit im Dampfbad wesentlich höher. Während in der Finnischen Sauna Temperaturen von 80-100 °C herrschen, wird das Dampfbad auf etwa 55-65 °C erhitzt. Die Luftfeuchtigkeit liegt bei nahezu 100%, während Sie in der Finnischen Sauna nur zwischen 10-30% liegt.

Der Saunagang ins Dampfbad

Besuchen Sie unsere Saunalandschaft, entdecken Sie die vielen Wellnessangebote und erleben Sie den wohltuenden Saunagang ins Dampfbad. Reinigen Sie Ihren Körper zunächst gründlich und trocknen Sie sich gründlich ab: Dann kann der erste Saunagang beginnen. Das Dampfbad genießt man mit etwa zwei bis drei Saunagängen. Diese sollten durch Ruhepausen getrennt sein. Nehmen Sie sich dafür etwa eine halbe Stunde Zeit. Der Saunagang selbst sollte zwischen 10 und 15 Minuten dauern. Vergessen Sie nicht die kühle Dusche, denn der Wechsel zwischen warm und kalt ist ein wichtiger Teil des Saunarituals.

Die gesundheitlichen Vorteile des Dampfbades

Wie alle Saunavarianten ist auch das Dampfbad gut für unsere Gesundheit. Das Dampfbad kann sowohl gesundheitlichen Problemen vorbeugen als auch bei bestehenden Beschwerden helfen. Wie bei allen Saunavarianten wird auch im Dampfbad ein künstliches Fieber erzeugt, durch das das Immunsystem angeregt wird.

Insbesondere Menschen, die unter Atemwegsproblemen leiden, tut der Dampfbadbesuch besonders gut und ist empfehlenswerter als die Finnische Sauna. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit ist der Dampfbadbesuch mit einer Ganzkörperinhalation zu vergleichen, die der Lunge, den Bronchien und dem Rachenraum gut tut. Zudem ist das Dampfbad kreislaufschonender und ermöglicht so auch denen, die in anderen Saunavarianten unter Kreislaufproblemen leiden, von den vielen positiven Effekten des Saunierens zu profitieren. Auch Sauna-Anfänger empfinden das Dampfbad häufig aufgrund der milderen Temperaturen als angenehmer.

Finden Sie hier einen Überblick über die positiven Effekte, die ein Dampfbad auf Ihre Gesundheit haben kann:

Anregung des Immunsystems

Reinigung/Entschlackung der Haut

Befeuchtung der Schleimhäute

Befreiung der Atemwege

Linderung von Muskelverspannungen

Linderung von Gelenkbeschwerden

Entspannung

Anregung von Stoffwechsel und Kreislauf

Wann Sie das Dampfbad vermeiden sollten

Ob das Dampfbad für Sie die passende Saunavariante ist, hängt von Ihren Vorlieben aber auch von eventuellen körperlichen oder gesundheitlichen Beschwerden ab. Wer gesund und fit ist, kann im Regelfall ohne Probleme das Dampfbad besuchen. Vorsichtig sollten grundsätzlich die Personen sein, die unter starken Herz-Kreislauf-Beschwerden leiden. Für sie kann sowohl die Finnische Sauna als auch das Dampfbad schädlich sein. Auch bei Organentzündungen, gewissen Immunschwächen oder grippalen Infekten wird das Dampfbad bzw. das Saunieren nicht empfohlen. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Saunavariante gut für Sie ist, lassen Sie sich vom Arzt oder Wellnessexperten beraten, dies gilt vor allem auch für Schwangere.

Besuchen Sie unsere Wellnessoase und erleben Sie neben dem Dampfbad auch die anderen Saunavarianten unserer Saunalandschaft und entdecken Sie viele wohltuende Wellnessangebote.

Hotel Keßler-Meyer

Well & Wine

Erleben Sie unsere Well & Wine Angebote.

Hotel Keßler-Meyer

Saunalandschaft

Entdecken Sie hier unsere Saunalandschaft

Hotel Keßler-Meyer

Kontaktformular

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Check-In
07
Aug
Check-Out
09
Aug
Gäste
2
Nächte
2