Unser Hotel mit Saunalandschaft

Willkommen in unserem Hotel mit Saunalandschaft. Unser Wellnesshotel Keßler-Meyer liegt an der wunderschönen Mosel und bietet Ihnen eine entspannende Wellnesswelt mit Pool, Whirlpool, Ruheraum, Spa Bistro, Spa Villa, Fitnessraum, Saunalandschaft und einem schönen Außenbereich.

Unsere Saunalandschaft

Unser Hotel mit Saunalandschaft bietet Ihnen verschiedene Saunatypen, denn unsere Hotelgäste haben natürlich unterschiedliche Vorlieben. Ob in unserer finnischen Sauna mit Farb- und Lichttherapie, unserem Dampfbad mit Sternenhimmel oder unserer Biosauna mit Zirbelkieferduft – bei uns findet jeder das passende Saunaerlebnis.

Biosauna aus Zirbelkiefer

In unserer Biosauna aus Zirbelkiefer können Sie bei milden Temperaturen (40-60°C) und mittlerer Luftfeuchtigkeit (40-55%) eine sanfte Form der klassischen Sauna genießen. Es empfehlen sich ein bis zwei Saunagänge, die zwischen 20 und 30 Minuten dauern sollten. Auch die Pause zwischen den Saunagängen sollte nicht unter einer halben Stunde liegen. Anschließend beenden Sie Ihren Saunagang mit einer kalten Dusche. Diese Saunavariante schont das Herz und den Kreislauf und beruhigt die Atemwege. Außerdem beugt sie Erkältungskrankheiten vor. Wir empfehlen diese Sauna vor allem bei Verspannungen und chronischen Rückenschmerzen.

Finnische Sauna

In einem Hotel mit Saunalandschaft darf natürlich auch die Finnische Sauna nicht fehlen. Diese zeichnet sich durch trockene Hitze (Temperatur: 80-100°C) beziehungsweise geringe Luftfeuchtigkeit (10-30%) aus. Im Gegensatz zur Biosauna tritt man in der Finnischen Sauna zwei bis drei Saunagänge von nur 8-15 Minuten an. Wichtig ist, die letzten zwei Minuten der Saunagänge aufrecht zu sitzen. Die Ruhepausen sollten ebenfalls etwa 30 Minuten dauern und das Saunaerlebnis mit einer kalten Dusche beendet werden. Mit einem Besuch der Finnischen Sauna regen Sie Ihren Kreislauf und Ihre Durchblutung an, trainieren die Gefäße und entgiften Ihren Körper. Außerdem wird das Immunsystem gestärkt.

Dampfbad

Natürlich gibt es bei uns auch ein Dampfbad. Dampfbäder zeichnen sich durch hohe Luftfeuchtigkeit und etwas niedrigere Temperaturen aus. Die Temperaturen liegen bei 55-65°C und die Luftfeuchtigkeit bei nahezu 100%. Bei wechselndem Duft verschiedener ätherischer Öle treten Sie zwei bis drei Saunagänge mit 30-minütigen Ruhepausen an. Jeder Saunagang sollte zwischen 15 und 10 Minuten dauern. Wie immer beenden Sie Ihr Saunaritual mit einer kühlen Dusche. Auch das Dampfbad befreit die Atemwege und regt den Stoffwechsel an. Zusätzlich ist ein Dampfbad aber auch gut für Haut und Haare, die gereinigt werden. Das Dampfbad wirkt außerdem anregend auf die Durchblutung der Haut.

Eisaufgüsse in unserer Sauna

Ein besonderes Erlebnis sind zudem unsere Eisaufgüsse in der Sauna. Diese werden von unserem SPA Team vorbereitet und täglich durchgeführt. Hierbei wird wohltuendes Vinoble Öl über eine Eiskugel geträufelt. Durch den Aufguss erhöhen sich kurzzeitig die Temperaturen, der entstehende Wasserdampf sorgt für eine höhere Luftfeuchtigkeit und der Duft des Öls entwickelt langsam seine entspannende Wirkung. Das Zischen des verdampfenden Wassers, das sich in der ganzen Sauna verteilt, ist ein genussvoller Höhepunkt Ihres Saunagangs. Die Zeiten unserer Eisaufgüsse können Sie dem Kalender unserer SPA Villa entnehmen.

Tipps für Ihren Saunabesuch bei uns im Hotel

1. Trocknen Sie sich nach dem Duschen ab und gehen mit trockener Haut in die Sauna, um schneller zu schwitzen. Der Körper wird sonst durch das verdunstende Wasser gekühlt. Haare können trocken oder nass sein.
2. Auf den oberen Bänken ist die Temperatur höher. Wer auf den oberen Bänken sitzt, sollte die letzten Minuten zurück auf die unteren Bänke kommen und eine aufrechte Haltung einnehmen, um den Kreislauf zu unterstützen.
3. Während der Ruhephase sollten Sie einen Bademantel tragen, damit der Körper nicht auskühlt.
4. Nutzen Sie nach der letzten Ruhephase eine Gesichtscreme, da die Haut die Nährstoffe der Creme nun besonders gut aufnehmen kann.
5. Pflegen Sie ihre Haare, indem Sie eine Haarkur einwirken lassen. Durch die Hitze wirkt diese besonders gut.
6. Gehen Sie nicht in die Sauna, wenn Sie unter Bluthochdruck leiden. Auch bei Fieber und Epilepsie sowie bei Herz- oder Nierenproblemen sollte man nicht in die Sauna gehen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich im Vorhinein beraten.
7. Nehmen Sie keine Flüssigkeit zwischen den Saunagängen zu sich, da sich so die reinigende Wirkung verringert. Trinken Sie dafür anschließend ausreichend.

Warum der Urlaub in einem Hotel mit Saunalandschaft so beliebt ist

Ein Besuch in der Sauna – das ist heute ein richtiger Gesundheitstrend und vor allem der Urlaub in einem Wellnesshotel oder einem Hotel mit Saunalandschaft wird immer beliebter. Ob als Abhärtung gegen Erkältungskrankheiten, als Linderung von Arthrose und Rückenschmerzen, als Hautpflege oder für das Trainieren von Herz und Kreislauf, die Sauna scheint für alles die Lösung zu sein. Aber was genau passiert eigentlich in einer Sauna und hat sie tatsächlich so viele positive Auswirkungen?

Mehr lesen

Die Antwort darauf ist schnell gegeben: Sicher stimmt nicht alles, was man über das Saunieren im Internet lesen kann, trotzdem ist es unumstritten, dass das Saunieren viele positive Effekte hat. Besonders im Wellnessurlaub nutzen daher viele die Chance, ausgiebig zu Saunieren oder das Saunieren erstmals kennenzulernen. Ein Hotel mit Saunalandschaft eignet sich dafür perfekt, denn man kann gleich mehrere Saunatypen ausprobieren.

Was passiert im Körper beim Saunieren?

Ein Besuch in der Sauna löst eine Art künstliches Fieber aus. Die Körpertemperatur wird auf bis zu 39 °C erhöht. Dadurch wird die Aktivität der Immunzellen, der neutrophilen Granulozyten, der Makrophagen und der Lymphozyten angeregt. Klingt kompliziert, bedeutet aber schlichtweg, dass wichtige Elemente für die Infektabwehr im Körper angeregt werden.

Stimmt es also, dass Saunieren bei Erkältungen hilft? Nicht ganz: Regelmäßige Saunabesuche beugen Erkältungen vor und stärken das Immunsystem. Zusätzlich ist der Wechsel zwischen Hitze und Kälte (z. B. durch eine Dusche oder ein Kaltbad) gut für die Muskulatur und entspannt sie. Außerdem werden Kreislauf und Stoffwechsel angeregt.

Und wie ist es mit der Hautpflege? Für die Haut ist das Saunieren gut, da sie gereinigt, entschlackt und der Hautalterung vorgebeugt wird. In der Sauna wird der Schutzmantel der Haut gestärkt, die Blutgefäße weiten sich und die Durchblutung wird erhöht. Durch die anschließende Abkühlung verengen sich die Blutgefäße wieder. Dieses Gefäßtraining ist besonders gut für die Haut. Regelmäßiges Saunieren kann sogar bei Akne helfen.

Stimmt es auch, dass das Saunieren den Körper reinigt? Ja, das stimmt. Obwohl wir Schwitzen vielleicht nicht mit „sauber“ verbinden, bewirkt das Schwitzen in der Sauna in Kombination mit Wasseranwendungen tatsächlich eine Reinigung des Körpers. Durch das Aufquellen der Hornschicht, der obersten Schicht der Haut, können verhornte Hautzellen einfacher abgewaschen werden.

Wie genau eine Sauna wirkt und bei welchen Beschwerden sie empfohlen wird, hängt letztendlich aber von der Art der Sauna ab. Je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Aufguss entstehen ganz unterschiedliche Saunaerlebnisse. Gerne beraten wir Sie zu den Saunavarianten unseres Hauses.

Hotel Keßler-Meyer

Unser Wellnessbereich

Entdecken Sie unseren Wellnessbereich und entspannen Sie sich bei einer Runde im Pool oder mit verwöhnenden Massagen.

Hotel Keßler-Meyer

Wellnessanwendungen

Genießen Sie eine wohltuende Massage oder eine beruhigende Beauty-Anwendung. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Hotel Keßler-Meyer

Kontaktformular

Bei Fragen und Anregungen kommen Sie gerne auf uns zu. Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Check-In
25
Sep
Check-Out
27
Sep
Gäste
2
Nächte
2