Museen an der Mosel

Charakteristisch für die Mosel sind verschiedene Aspekte: Kultur, Geschichte, Sport, Weinbau, Natur – und über all dies gibt es viel zu erfahren. Besonders die Geschichte der Mosel ist interessant. Geprägt von vielen verschiedenen Völkern, Menschen und Bevölkerungsschichten – von Kelten bis zu den Römer, von Weinbauern bis zu Fürsten – ist die Mosel eine Region voller Spuren aus der Vergangenheit.
Bei einer solch bunten Region mit so vielen Facetten überrascht es natürlich nicht, dass es auch eine Menge Museen gibt. Egal wofür Sie sich interessieren, die Themenwelt der Moselmuseen ist unendlich. Von klassischen „Wissensmuseen“ bis zu Erlebnismuseen und Museen für kleine Moselabenteurer werden Sie alles finden.

Museen in Cochem

Natürlich gibt es auch in unserem historischen Städtchen Cochem verschiedene Museen. Ein Ausflug zu Museen vor Ort eignet sich perfekt, wenn Sie eine Hälfte des Tages für Entspannung und Wellness in unserem Hotel Keßler-Meyer nutzen wollen. Sie können vormittags zum Beispiel eine Führung durch die Reichsburg mitmachen und Spannendes über die Geschichte der Burg erfahren oder einen Besuch zu historischen Senfmühle und zum Edelsteinmuseum Cochems unternehmen. Ein beliebtes Ausflugsziel in Cochem ist außerdem der Bundesbankbunker, der auch viele Gäste von außerhalb anzieht. Im Nachmittag können Sie dann wieder bei uns einkehren und entspannen.
Die 200 Jahre alte historische Senfmühle ist heute (wieder) funktionstüchtig und produziert Senf nach zwei original überlieferten Rezepten aus dem 15. und 19. Jahrhundert. Vor Ort können Sie interessante Führungen mitmachen und während dieser die Senfspezialitäten auch einmal probieren. Die Führungen dauern etwa eine halbe Stunde und lassen sich so ohne Probleme in den Tagesablauf einplanen.
Das Edelsteinmuseum präsentiert Ihnen die glitzernde Welt der Edelsteine. Wie entstehen die schönen Steine und wie werden sie bearbeitet beziehungsweise verarbeitet? Im Eintritt ist eine Führung durch die Schleifereien inklusive. Unter anderem erfahren Sie im Edelsteinmuseum Cochem auch mehr über Edelsteinfunde im Hunsrück sowie über Fossilien und Minerale.
Der Bundesbankbunker ist ein Museum, das einen Teil der Geschichte Deutschlands präsentiert. Als eins der ehemalig größten Geheimnisse der BRD, von dem bis 1988 nur wenige wussten, fasziniert er viele Moselurlauber. Zu dieser Zeit war natürlich besonders den Bewohnern der Umgebung die Existenz des Bunkers bekannt, wofür er jedoch eingesetzt wurde, wusste man nicht. Denn der Bunker diente nicht ausschließlich dem eigentlichen Zweck eines Bunkers, sondern wurde im Kalten Krieg für die Lagerung von Ersatzwährung genutzt. Während der einstündigen Führung durch den Bunker erfahren Sie noch viel mehr über die faszinierende Geschichte des Bunkers und bekommen einmalige Einblicke in die Räume. Der Bunker ist fußläufig zu erreichen oder im Sommer auch mit dem Shuttle-Bus. Da der Bunker in einem Wohngebiet liegt, empfehlen wir, nicht mit dem Auto anzureisen, da es keine extra Parkplätze für Museumsbesucher gibt.

Museen in der Nähe Cochems

Da Sie von Cochem aus ohne Probleme zahlreiche größere und kleiner Städte und historische Orte erreichen können, ist natürlich auch die Zahl der Museen schier unzählbar. Besonders Städte wie Trier und Koblenz bieten eine Reihe interessanter Themenwelten, die es zu entdecken gilt.

Museen in Koblenz:

Sie haben einen Tagesausflug nach Koblenz geplant? Fahren Sie dann zum Beispiel mit der Koblenzer Seilbahn hinauf zur Festung Ehrenbreitstein. Sie bekommen während der Seilbahnfahrt nicht nur die Gelegenheit fantastische Ausblicke zu genießen, sondern können oben angekommen auch die zweitgrößte erhaltene Festung Europas sowie das Landesmuseum und das Ehrenmal des Heeres besuchen. Die Museenwelt von Koblenz ist so vielseitig wie die Mosel selbst. Von Kunst über Archäologie bis zu interaktiven Museen findet sich hier alles. Ein Museum der anderen Art ist zum Beispiel das Romanticum, bei dessen Besuch Sie sich auf ein virtuelles Schiff begeben und eine Reise über den Rhein antreten. Hier erleben Sie das UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ auf eine ganz besondere Art und Weise. Mehr über die Geschichte des Rheins erfahren Sie auch im Rhein Museum, das bereits 1912 eröffnet wurde und so auf eine lange Tradition zurückblickt. Was natürlich in keinem Moselort fehlen darf, sind Weinkeller und Museen über unsere Weintradition. In Koblenz können Sie zum Beispiel das Deinhard-Kellermuseum besuchen und in die Welt des Weines eintauchen.

Museen in Luxemburg:

Obwohl die bunte und internationale Stadt Luxemburg nicht mehr in Deutschland liegt, ist ein Tagesausflug ohne Probleme möglich und für Museumsliebhaber eine fantastische Möglichkeit, viele verschiedene Museen am selben Tag zu erleben. Denn in Luxemburg gibt es die sogenannte „Museumsmile“. Hierbei handelt es sich um ein Gebiet, auf dem viele verschiedene Museen besonders nah bei einander liegen. Teil der Museumsmile ist zum Beispiel das bekannte Kunstmuseum Mudam, das Nationalmuseum für Kunst und Geschichte und ein naturwissenschaftliches Museum. Besonders interessant ist diese Museengruppe deshalb, weil es sich um Museen verschiedenster Themen handelt. Fünf der insgesamt sieben Museen befinden sich direkt im Stadtzentrum, zwei der Museen liegen etwas weiter entfernt im Stadtteil Kirchberg.

Museen in Trier:

In der Römerstadt Trier tummeln sich natürlich interessante Orte und Museen. Besuchen Sie das Trierer Stadtmuseum direkt nach Ihrem Besuch der Porta Nigra oder bestaunen Sie bibliophile Werke von unmessbarem Wert in der Stadtbibliothek Trier. Hier befindet sich unteranderem eins der ersten gedruckten Bücher sowie die Trierer Gutenberg-Bibel. Bekannt ist auch das Geburtshaus von Karl Marx. Die Dauerausstellung zieht jährlich viele interessierte Urlauber an. Neben klassischen Themen wie Geschichte und Kunst befinden sich in Trier aber auch Museen anderer Themenwelten wie das Spielzeug-Museum, in dem wir alle noch einmal zum Kind werden. Spielzeug aus über 100 Jahren entführt Sie in Ihre Kindheit oder lässt Sie darüber staunen, wofür die Kinderherzen Ihrer Eltern bzw. Großeltern damals schlugen.

Museen in Nachbarorten:

Rund um Cochem gibt es verschiedene Orte, die ihrerseits interessante Museen bieten. Besuchen Sie zum Beispiel Bernkastel-Kues und das Heimatmuseum des Ortes. Mit dem Auto etwa in einer halben Stunde ist auch das Eifelmuseum und das Deutsche Schieferbergwerk auf der Genovaburg Mayen zu erreichen oder das Eifel-Vulkanmuseum in Daun. Die spannende Welt des Feuers und der Vulkane sowie das Schieferbergwerk erfreut oft besonders kleine Moselurlauber. Auch das Eifelmuseum ist für junge Gäste geeignet, genau wie viele andere Moselmuseen.
Natürlich sind die genannten Museen der verschiedenen Städte nur eine kleine Auswahl aus der spannenden Museumswelt der Mosel. Egal wofür Sie sich interessieren, wenn Sie in Ihrem Urlaub gute Museen besuchen wollen, ist die Mosel der richtige Ort.
Das Hotel Keßler-Meyer in Cochem ist dafür der perfekte Ausgangspunkt und bietet Ihnen gleichzeitig noch die Möglichkeit, Wellness und Entspannung zu genießen. Buchen Sie gleich hier Ihren nächsten Erholungs- und Wissensurlaub.

Hotel Keßler-Meyer

Well & Wine

Erleben Sie unsere Well & Wine Angebote.

Hotel Keßler-Meyer

Wandern an der Mosel

Mehr Informationen zu Wandern an der Mosel.

Hotel Keßler-Meyer

Kontaktformular

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Check-In
19
Jul
Check-Out
21
Jul
Gäste
2
Nächte
2